Baum & Wald

Baum Giganten

Silkebuche

Baum Giganten

24.07.2021

Baum Giganten wir eine Fotoreise zu den ältesten Bäumen in Deutschland. Die Faszination Baum hat schon im letzten Jahr begonnen, als wir durch die Schorfheide wanderten, um die Silke Buche (Titelbild) zu fotografieren. Nun, ein Jahr später, liegt auf meinem Schreibtisch ein Bildband DEUTSCHLANDS ALTE BÄUME, der mich begeistert und die Reise zu den ältesten Bäumen in diesem Jahr startet.

Der Bildband DEUTSCHLANDS ALTE BÄUME wurde von den Brüdern Uwe und Stefan Kühn geschrieben und das Fotomaterial in diesem Band kommt von Bernd Ullrich. Knapp 160 Bäume werden in diesem Bildband vorgestellt. Jeder Baum wird mit Alter und Stammumfang und Standort angegeben. Einige Bäume lassen sich mit Namen auch bei Google finden.

Aber es gibt sehr gute Internetseiten, wie die Baumkunde.de die Karten aufbereitet haben, um die Bäume zu finden. Auch hier werden Alter, Stammumfang und Standort angegeben sowie auch Geokoordinaten. Was dann noch für die Reise zu den ältesten Bäumen wichtig ist, in welchem Zustand befindet sich der Baum Gigant. Die Internetseite Baumgkunde.de verfügt über zahlreiche Bilder der sagenhaften Baumgestalten.

Herausforderung

Die Herausforderung wird nun das Fotografieren der Baum Giganten sein. Manche Bäume sind so groß, dass man ggf. nur den Stamm oder die Krone oder nicht den kompletten Baum fotografieren kann. Ich bin gespannt, was da auf mich zu kommt und wie ich diese Herausforderung meistern werde. Vielleicht schaffe ich es auch, die Bäume zu unterschiedlichen Jahreszeiten zu fotografieren.

Jenischpark in Hamburg

24.07.2021

Im Jenischpark stehen einige Baumgestalten, die mit Alter, Größe und Stammumfang nur so protzen können. Wir sind heute mit der Elbfähre 64 von Finkenwerder nach Teufelsbrück gefahren, um einfach mal die Örtlichkeiten zu prüfen. Denn bei sommerlichen Temperaturen wird der Jenischpark gern von „Liegegästen“ besucht und so könnte es beim Fotografieren störend wirken. Weiterhin ist auch alles so grün, das es schwierig werden kann, die Baum Giganten in Szene zu setzten. Im Hintergrund hören wir klassische Musik, das beflügelt bei bestem Sommerwetter ein paar Bilder aufzunehmen.

Beuleneiche – Stiel-Eiche

Das Alter ist leider unbekannt, aber die Stiel-Eiche macht einen vitalen Eindruck. Ihr Markenzeichen ist die dicke Beule am Stamm in Bodennähe. Der Stammumpfang beträgt ca. 6,28 m (gemessen 20218) Quelle Baumkunde.de

Beuleneiche im Jenischpark Hamburg
Beuleneiche im Jenischpark Hamburg

Schwarz-Pappel

In unmittelbarer Nähe zur Beuleneiche steht die Schwarz-Pappel. Über das Alter konnte ich keine Angaben finden. Der Stammumfang wurde mit 6,24 m gemessen und die Höhe dieser Schwarz-Pappel beträgt beachtliche 28 m. (gemessen 20218) Quelle Baumkunde.de

Schwarz-Pappel Jenischpark Hamburg
Schwarz-Pappel Jenischpark Hamburg

Zwei Stiel-Eichen

An der nächsten Wegkreuzung stehen dicht neben einander zwei gleichmäßig groß gewachsene Stiel-Eichen. Auf der Wiese vor den beiden Eichen wachsen Disteln, Gräser und Giersch und laden Insekten ein. Auf einer Parkfläche von 42 ha muss nicht auf jeder Fläche englischer Rasen stehen. Wilde Wiesen gehören auch in einen öffentlichen Park wie diesen..

Über die beiden Eichen habe ich leider keine Angaben, was das Alter, Stammumfang oder Höhe angeht, gefunden. Aber sie sehen stattlich aus und kommen auf der fast freien Lichtung gut zur Geltung.

Zwei Stiel-Eichen im Jenischpark

Mit einem sommerlichen Foto einer Hummel endet dieser Blockbeitrag für heute. Geplant sind noch weitere Baum Giganten. Wir kommen wieder auch wieder zurück in den Jenischpark sowie werden wir den Hirschpark in Hamburg besuchen. Aber auch im Urlaub haben wir uns Ziele wie Hannover oder die wilde Uckermark gesetzt.

Disteln mit Hummel

Monumentale Bäume im Schlosspark Criewen

23.08.2021

Echte Sumpfzypresse

Im Schlosspark Criewen stehen ein paar monumentale Bäume, die gut in diesen Beitrag passen. Dazu gehört die 200 Jahre alte Echte Sumpfzypresse. Die Echte Sumpfzypresse seht am Schlosssee und hat eine beachtliche Höhe von 25 m und einen Umfang von ca. 4.60 m.

Echte Sumpfzypresse Schlosspark Criewen
Echte Sumpfzypresse Schlosspark Criewen

Spähtblühende Traubenkirsche

Wenn man vom Balkon des Schlosses Criewen in den weitläufigen Park schaut, sieht man die Spähtblühende Traubenkirsche. Leider konnte ich nichts zum Alter des Baumes finden, aber dieser Baum macht einen imposanten Eindruck. Spähtblühende Traubenkirsche hat eine Höhe von 15 m.

Spähtblühende Traubenkirsche Schlosspark Criewen
Spähtblühende Traubenkirsche Schlosspark Criewen

Riesen-Lebensbaum

Der Riesen-Lebensbaum steht gleich neben der Dorfkirche. In der Flugansicht steht der Riesen-Lebensbaum dort, wo sich die vier Wege treffen. Der Riesen-Lebensbaum hat eine Höhe von 23 m. Der Baumbestand im Schlosspark Criewen ist schon beachtlich.

Riesen-Lebensbaum Schlosspark Criewen
Riesen-Lebensbaum Schlosspark Criewen
Dorfkirche Schlosspark Criewen
Riesen-Lebensbaum Schlosspark Criewen rechts neben dem Kirchturm

Dorflinde am Froschteich

Die Dorflinde macht im ersten Moment gar nicht so einen grandiosen Eindruck. Dennoch wird ihr Alter mit 400-500 Jahre angegeben. Ihre Äste hängen bis auf den Boden. Sie ist auf dem Foto fast mittig zusehen. Ihr Stamm hat einen Umfang von ca. 7,40 m und eine Höhe von 27 m, so gemessen in 2016. Die Baumkrone ist gigantisch, das sieht man erst aus einer gewissen Entfernung.

Linde am Froschteich Schlosspark Criewen
Linde am Froschteich Schlosspark Criewen

Lietzow auf Rügen

04.10.2021

Windflüchter-Kiefer

Wir sind für einige Tage auf Rügen. Gleich am Anfang der Insel besuchen wir eine 100-jährige Kiefer. Die Windflüchter-Kiefer steht frei zwischen den Feldern und macht einen imposanten Eindruck. Sehr gedrungen und in die Breite wachsend steht die Kiefer und trotzt dem Wind aus allen Richtungen. Leider muss sie nicht nur dem Wetter trotzen, sondern auch dem Menschen. Als wir hier am Montag Mittag ankommen sind, liegen viele junge Äste frisch abgerissen auf dem Boden. Das war kein Baumschnitt, sondern der Mensch.

Mich wundert es, das kein Schild auf dieses Naturdenkmal aufmerksam macht. In einem gut gewählten Abstand könnte doch eine Information stehen, um welchen alten Baum es sich hier handelt. Mit seinem dicken Stamm und Ästen lädt die Windflüchter-Kiefer geradezu zum Klettern ein. Der Stamm ist wunderschön durch das gewundene Kiefernholz gezeichnet. Aber leider auch schon an einigen Stellen glatt getreten vom Klettern.

Windflüchter-Kiefer auf Rügen Oktober 2021
Windflüchter-Kiefer auf Rügen Oktober 2021

Galerie Baum Giganten