FotografieFototouren

Schnee im Januar

Schneebedeckte Äste

Schnee im Januar

30.01.2021

Für Freitag Nachmittag wurden 10 cm Neuschnee angesagt, na wer weiß, ob diese Wettervorhersage dann auch so eintritt? Schnee ist eher etwas seltenes bei uns im Norden. Aber Freitag gegen Mittag ging das Schneegestöber schon los und hielt bis in die späten Abendstunden an. Sollte der Schnee wo möglich auch liegen bleiben, so das man am Samstag raus und im Schnee fotografieren könnte?

Die Antwort laut ja.

Heute Morgen liegt die weiße Pracht tatsächlich noch auf Baum und Strauch. Wo sind die Thermohose, Winterstiefel und Handschuhe? Schnell war alles gefunden und angezogen. Dann die Fototasche und das Stativ geschnappt und zum Auto.

Ok, das Auto ist gut eingeschneit und eingefroren. Also ist erst mal fegen und kratzen angesagt und dann ab in die Fischbeker Heide.

Hier ist auch schon gut was los. Was für eine Abwechslung in der nicht enden wollenden Pandemie. Es gibt Kinder, die kennen gar keinen Schnee, aber auch die haben schnell raus, wie es mit dem Schlitten den Berg runter geht.

31.01.2021

Das Winterwetter hält an. Die Nacht war eisig kalt, so das heute Morgen das Thermometer -10 °C anzeigt. Das hatten wir ja schon lange nicht mehr. Knackiger Frost, so das die Seen mit einer Eisschicht bedeckt sind. Somit zog es uns heute nach Neukloster zum Mühlenbach Hier waren wir schon mal im Sommer.

Heute hält sich das Farbspiel zurück, weiß und braun dominieren. Ein bisschen blau am Himmel und etwas Sonne lassen die Fotos fast monochrom erscheinen. Der Mühlenbach ist zu gefroren, aber auf gar keinen Fall betretbar. Manche Eltern mussten ihre Kinder zurückhalten und übermütige Jugendliche haben sich einen nassen Fuß geholt.