DrohnenfotografieFeld & Flur

Am Feldrand

Im Kornfeld

Am Feldrand

19.06.2021

Da zieht es uns an diesem heißen Sommertag in den Abendstunden in die Natur. Zwischen den Feldern und am Feldrand hat sich viel getan. Das Korn ist gut gewachsen und steht gut auf den Feldern. Hier am Feldrand weht ein kühles Lüftchen und lässt die Hitze von 34 °C vergessen. Was für ein Sommertag und das im Juni, es fühlt sich an, als wäre es ein Hochsommertag im August. Wir sind wieder in der Nähe von Moisburg und die unterschiedlichsten Kornarten auf den Feldern sind jetzt gut zu erkennen.

Hier und da hat der Bauer auch schon geheut aber leider sind die Heuballen verpackt und nicht mehr auf der Wiese. Schade, aber es gibt vieles mehr zu sehen und zu fotografieren. Das warme Licht der Sonne in den Abendstunden lädt gerade dazu ein.

Am Feldrand im Juni

Hier sind wir nicht das Erste mal. Im März war der Weizen gerade 15 cm hoch und heute kann ich mich darin gut verstecken. Aber noch immer gut erkennbar die Spuren der Aussaat. Das Ganze wird noch anschaulicher, wenn man das aus der Luft fotografiert. Ob die Bauern ein GPS-Gerät an Bord haben, um so exakt zu sähen? Meine Anerkennung haben die Landwirte auf jeden Fall.

Am Feldrand

Ob nun Weizen, Gerste, Hafer oder Dinkel für das entsprechende Mehl für Brot und Brötchen ist gesorgt. Hoffen wir, dass kein Unwetter die Ernte zerstört. Für morgen früh sind schon die ersten Gewitter angesagt. Hagel, Sturm und Starkregen könnten verehrend sein.

Ein leichter Wind zieht über das Feld und lässt die Getreideähren rauschen. Reh und Hase wechseln den Weg und ich habe mich mehr erschreckt als das Reh.

Korn an Korn

Galerie

Zwischen den Feldern steht ein Hochsitz, der dem Jäger die Sicht auf das Wild ermöglicht. Ich freu mich, wenn es lebend an mir vorbei zieht und nicht dem Jäger zum Opfer fällt. Interessant ist ein lilafarbenes Feld. Im letzten September stand hier Raps oder Senf in voller Blüte. Nun im Juni leuchten lila Blüten. Es ist wahrscheinlich die Rainfarn-Phazelie.

Rainfarn-Phazelie

Es zieht mich ja immer wieder automatisch zu den Blüten hin, egal ob Blumen, Strauch oder Feldpflanze. So sehe ich dieses Feld auf der Fahrt zur Arbeit und auf dem Heimweg. Schon stehe ich da mit der Kamera und Drohne bewaffnet, um diese Blüten zu fotografieren.

Der Rainfarn ist eine einjährige Ackerpflanze und kann zur Gründüngung dienen. Aber ich vermute eher, dass der Landwirt dieses Feld für Insekten angelegt hat. Danke lieber Landwirt, dass du ein Herz für Insekten hast. Denn dieses Feld wird von Honigbienen, Hummeln, Wildbienen und Schmetterlingen gern besucht.

Am Rainfarnfeld