Fototouren

Ohlsdorfer Friedhof

Ohlsdorfer Friedhof

Der Ohlsdorfer Friedhof ist für uns ein beliebtes Ausflugsziel. Durch viele Geocachetouren und geführte Friedhofstouren haben wir diesen Parkfriedhof kennen gelernt. Er ist weltweit einmalig und liegt mitten in Hamburg.  Natur pur, Pflanzen, Bäume und Tiere machen diesen Parkfriedhof so reizvoll.

21.05.2020 ♣  23.05.2020 ♣ 01.06.2020

Kapellen

Es gibt 12 unterschiedliche Kapellen von modern bis romantisch aus der Jahrhundertwende sowie 3 Hallen in denen man von seinen Liebsten Abschied nehmen kann.

Kapelle 3 wurde 1894 erbaut und wird heute nicht mehr für Trauerfeiern genutzt. Kapelle 9 hat 40 Sitzplätze und wurde 1917 in einer Holzbauweise errichtet. Kapelle 10 ist die zweite Kapelle an diesem Platz und wurde nach einem Brand 1983 erbaut. Diese Kapelle hat ca. 150 Sitzplätze. Die Kapelle 12 wurde 1923 eröffnet und hat 48 Sitzplätze. Sie ist im Vierländer Ziermauerwerk Stil erbaut. Kapelle 11 wurde in den 1950 ern Jahren erbaut und hat durch die hohe Fensterfront eine Licht durchflutete Halle. Die Kapelle 13 liegt an der Mittelallee und wurde 1928 erbaut. Der Rundbau in Norddeutscher Backsteinarchitektur beeindruckt schon von außen und hat eine interessante Türklinke.

Kapelle 3

Kapelle 9

Kapelle 9

Kapelle 10

Kapelle 10

Kapelle 12

Kapelle 12

Kapelle 11

Kapelle 11

Kapelle 13

Kapelle 13

Rhododendron

Jedes Frühjahr erblühen die Rhododendron Büsche aufs Neue. Eine Pracht an Blüten, Farben und Düften erfüllt dann den Friedhofspark. Alljährlich im Mai finden Rhododendron-Führung statt. Aber auch alleine zu Fuß oder mit dem Rad kann man diese Pracht genießen.

Rhododendron Busch
Rhododendron lila
Rhododendron pink
Rhododendron lachs
Rhododendron gelb
Rhododendron rosa
Alte Grabsteine

Grabsteine

Immer wieder zieht es mich zu den alten Grabsteinen hin. Einige von ihnen haben eine schmale und hohe Form und sind mit Kreuzen, Eichenblättern oder auch Flaschen verziert. Die Bedeutung der Symbole ist oft mehrdeutig. Heute nagt der Zahn der Zeit an den Steinen.

Alter Grabstein
Alter Grabstein
Alter Grabstein

Grabschmuck

Viele Gräber und besonders die Grabsteine werden von Engeln, Putten, Herzen, Vögeln oder Büchern geschmückt. Die Engel sollen die Verstorbenen beschützen, ein Herz drückt die Liebe zum Verstorbenen aus. 

Engel
Grabschmuck Engel
Grabschmuck Engel
Grabschmuck Engel

Althamburgischer Gedächtnisfriedhof

Am Haupteingang leicht links befindet sich der Gedächtnisfriedhof. Hier sind verdiente Hamburger, wie Bürgermeister, Diplomaten, Wissenschaftler, Mediziner, Architekten, Künstler oder Verleger u.a. beigesetzt. Diese Anlage überzeugt durch ihre Gradlinigkeit, Weite und der  Bepflanzung.

Lageplan

Wie auf dem Lageplan unschwer zu erkennen ist, das Areal ist sehr groß und an einem Tag kann man nicht alles entdecken, was es dort zu entdecken gibt. Ob es nun die eindrucksvolle Gartenarchitektur ist, oder die unterschiedlichen Bestattungsformen, die Mausoleen, den Garten der Frauen oder die Grabstätten von Prominenten. All das zeigt sich auf 389 Hektar Fläche sowie 800 Skulpturen, eine Vielzahl von Bäumen einige sind über 100 Jahre alt, Tiere die hier ihren Lebensraum haben, sogar der Eisvogel brühtet hier. Wir konnten ihn in den letzten beiden Tagen gut beobachten.

Wasserturm
Wasserturm

Beim Wasserturm

Der Wasserturm in der Cordesallee wurde 1898 erbaut und diente damals tatsächlich zur Wasserversorgung. Heute ist er außer Betrieb, denn schon 1919 wurde der Friedhof an das Hamburger Wassernetz angeschlossen. Der Wasserturm ist ca. 34 m hoch und hat ein Bassing was 100 m³ Wasser fasst. Im zweiten Weltkrieg diente er auch als Luftschutzbunker.

Wasserturm

Kolumbarium

Das Kolumbarium neben der Kapelle 11 gehört meiner Ansicht nach, zu den beeindruckendsten Bestattungsformen die es auf diesem Friedhof gibt. In einem Kolumbarium werden die Urnen überirdisch beigesetzt.  Die Fächer für die Urnen sind so gestaltet, das nicht nur die Urne in das Fach passt. Hier kann man kleine Gegenstände mitnehmen. Das finde ich sehr reizvoll und gibt jedem Urnenfach eine ganz persönliche Note.

Kolumbarium

Garten der Frauen

Der Garten der Frauen liegt schräg hinter dem Wasserturm. Er ist europaweit ein einmaliges Projekt und ist eine Gedenkstätte, in der historische Grabsteine von bedeutenden Frauen aufgestellt werden.

Lebensgeschichten

Auf Aluminiumtafeln, die in Ringbüchern, auf Ständern im Graten der Frauen aufgestellt sind, kann man die Lebensgeschichten der Frauen nach lesen.

Ringbücher

Vita in Alu

Erinnerungsspirale

Die Erinnerungsspirale hält die Erinnerung an Frauen wach, deren Gräber abgelaufen und die Grabsteine entsorgt wurden. Die Erinnerungssteine sind kunstvoll gestaltet. Wie das kleine Theater oder der Erinnerungsstein von Zitronenjette & Vogeljette, zwei Hamburger Originale.

Zitronenjette & Vogeljette 

Erinnerungssteine

Theater - Vorhang auf!

Erinnerungssteine

Lavinia Schulz • Maskentänzerin

Erinnerungssteine
Katholische Brüderschaft

Katholische Brüderschaft

Bei dieser Bruderschaft handelt es sich um eine Sterbekasse, also eine Sterbeversicherung. Denn nur mit einer Sterbeversicherung war es der katholischen Minderheit Hamburgs möglich, sich nach ihren Vorstellungen begraben zu lassen.

Es gibt auch einen Kreuzweg, der 1984 eingeweiht wurde. Der Kreuzweg ist 300 m lang und zeigt die 15 Stationen die alle gleich gestaltet sind. Es sind Relieftafeln mit Inschrift.

Der Kreuzweg beginnt südlich von der Kapelle 13 an der Eichenallee und endet fast neben der Kapelle 13. Vielleicht gehen wir den Kreuzweg beim nächsten Besuch ab. 

 

Paar Anlagen - Wasserbrunnen

Eine weitere sehr schöne Beerdigungsform sind die Paar-Anlagen. Es gibt die Paar-Anlage am Wasserbrunnen und die Paarbäume bei der Kapelle 11 zur linken Seite. Diese Ruhestätten zeichnen sich durch eine zauberhafte Gartengestaltung aus. 

 

Paar Anlage Wasserbrunnen
Paar Anlage Wasserbrunnen

Auf der Paar Anlage gibt es keine Pflegeverpflichtungen für die Hinterbliebenen. Hier sind Sarg- und Urnenbestattungen möglich. Die Stelen mit den Namensschildern passen perfekt in die Grünanlagen. Sitzbänke laden zum Verweilen ein und es gibt Ablageflächen für Blumen.

Paarbäume

In der Mitte stehen zwei Hainbuchen und gradlinig dazu befinden sich die viereckigen Säulen mit den Namenstafeln. Auch hier gibt es Sitzbänke und die Möglichkeit Blumen abzulegen. Auf der Anlagen befinden sich Blüten- und Schmuckelemente und sie lädt zum Betreten ein.

 

Beim nächsten Besuch geht es dann mit den Themengrabstätten und Prominenten weiter....

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.